Startseite   Kontakt   Fachgruppe   Berufsinfo   Forum   Intern   
 

Gründung der Fachgruppe Glasapparatebauer im Bundesinnungsverband.

 
http://www.glas-apparatebau.de/
 
Im Februar diesen Jahres hat eine Gruppe von Handwerksmeistern des Glasapparatebaus, das Angebot des Bundesinnungsverbandes der Glaser mit Sitz in Hadamar angenommen, eine Fachgruppe zu gründen, die sich den Themen und Entwicklungen in ihrem Handwerk annimmt, fördert und weiterentwickelt. Unterstützung kam vom Zentralverband des Deutschen Handwerks in Berlin.
 
Auch die Ausbildung und eine neu zu entwickelnde Attraktivität des Berufsbildes sollte mit thematisiert werden.
 
Am 29. Juli wurde dann, beim ersten offiziellen Mitgliedertreffen in Moers die Fachgruppe gegründet, ein Vorsitzender gewählt und erste Aufgaben verteilt.
 
Ziel der 28 Gründungsmitglieder ist die Verknüpfung, Förderung und Weiterentwicklung des Glasapparatebaus in Wissenschaft, Forschung und Industrie, sowie die Einbindung innovativer und neuster Anwendungstechniken rund um das Berufsbild des Glasapparatebauers.
 
Die Aktivitäten der Fachgruppe wird sich nicht nur auf Publikationen und Veröffentlichung von diversen Fachartikeln oder die Beteiligung von Fachmessen, Berufsmessen und Mitgliedertreffen beschränken, sondern sie wird schon im nächsten Jahr ein Symposium für wissenschaftlich technischen Glasapparatebau vom 19. Bis 21. April an der Technischen Universität in München veranstalten.
 
Neben Referaten über nanoporöses Glas, Silikatforschung und Werkstoffkunde werden Themen wie Robotertechnik, Fügetechnik, Hochvakuumtechnik, 3 D- Technik und vieles mehr angeboten. Zudem wird auch die Ausbildung in der heutigen Zeit mit in den Fokus gerückt. Der Grundgedanke für diese Veranstaltung ist das Zusammenführen von verschiedensten Anwendungs- und Forschungsbereichen rund um den Glasapparatebau , das Kennenlernen und Finden neuer Ideen und Firmen, als auch das Gründen von Start Ups und das Entdecken von interssanten neuen Herausforderungen.
 
Die Fachgruppe der Glasapparatebauer